Oberschenkelhalsbruch

Der Bruch des Oberschenkelhals-Knochens ist eine der häufigsten Verletzungen im höheren Alter. Meist bietet eine rasche Operation die einzige Chance, dass der Patient seine Beweglichkeit wieder zurückgewinnt. Die Qualitätsergebnisse auf den folgenden Seiten beziehen sich ausschließlich auf Patienten mit einer osteosynthetischen Versorgung, d.h. die Knochen wurden mit Nägeln, Schrauben, Platten oder Drähten versehen, um wieder zusammenzuwachsen. Die Versorgung mit künstlichen Hüftgelenken wird hier nicht bewertet. Weitere Erklärungen zum Thema unter Medizinische Informationen.

Zahl der Behandlungen

 
Diakovere Friederikenstift
Diakovere Henriettenstift
DRK-Krhs. Clementinenhaus
KRH Großburgwedel
KRH Kl. AK Laatzen
KRH Kl. Nordstadt
KRH Lehrte
KRH Neustadt a. R.
KRH RK Gehrden
MHH
Vinzenzkrankenhaus
 
  • 2010
    181 Patienten
    140 Patienten
    56 Patienten
    103 Patienten
    128 Patienten
    259 Patienten
    147 Patienten
    158 Patienten
    120 Patienten
    193 Patienten
    90 Patienten
    2010
  • 2011
    169 Patienten
    104 Patienten
    60 Patienten
    80 Patienten
    109 Patienten
    258 Patienten
    117 Patienten
    140 Patienten
    132 Patienten
    148 Patienten
    99 Patienten
    2011
  • 2012
    182 Patienten
    116 Patienten
    54 Patienten
    96 Patienten
    113 Patienten
    260 Patienten
    114 Patienten
    147 Patienten
    98 Patienten
    155 Patienten
    102 Patienten
    2012
  • 2013
    189 Patienten
    113 Patienten
    48 Patienten
    102 Patienten
    107 Patienten
    225 Patienten
    116 Patienten
    129 Patienten
    128 Patienten
    192 Patienten
    124 Patienten
    2013
  • 2014
    216 Patienten
    114 Patienten
    44 Patienten
    87 Patienten
    115 Patienten
    251 Patienten
    119 Patienten
    150 Patienten
    121 Patienten
    150 Patienten
    140 Patienten
    2014
  • 2015
    116 Patienten
    87 Patienten
    31 Patienten
    50 Patienten
    81 Patienten
    131 Patienten
    62 Patienten
    69 Patienten
    77 Patienten
    61 Patienten
    37 Patienten
    2015
  • 2016
    139 Patienten
    33 Patienten
    23 Patienten
    50 Patienten
    62 Patienten
    133 Patienten
    71 Patienten
    94 Patienten
    88 Patienten
    95 Patienten
    47 Patienten
    2016