MRSA-Netzwerk

Ein Netzwerk für Ihre Sicherheit

In Hannover und in der Region wird das Thema Infektionen sehr ernst genommen. Bereits im Jahr 2009 haben sich zahlreiche Krankenhäuser und Institutionen aus dem Gesundheitsbereich zum MRSA-PLUS-Netzwerk Region Hannover zusammengeschlossen. Es war niedersachsenweit das erste dieser Art. Gemeinsam wollen die Teilnehmer durch enge Kooperation eine Keimübertragung zwischen den beteiligten Einrichtungen verhindern und die Ausbreitung der Erreger, insbesondere von MRSA, insgesamt eindämmen. Mitglieder des Netzwerks sind:

  • Apothekerkammer Niedersachsen
  • Ärztekammer Niedersachsen, Bezirksstelle Hannover
  • Diakovere Annastift
  • Diakovere Friederikenstift
  • Diakovere Henriettenstift
  • DRK-Krankenhaus Clementinenhaus
  • Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Bezirksstelle Hannover
  • KRH Klinikum Agnes Karll Laatzen
  • KRH Klinikum Großburgwedel
  • KRH Klinikum Lehrte
  • KRH Klinikum Neustadt am Rübenberge
  • KRH Klinikum Nordstadt
  • KRH Klinikum Siloah
  • KRH Klinikum Robert Koch Gehrden
  • Medizinische Hochschule Hannover
  • Region Hannover, Fachbereich Gesundheit
  • Techniker Krankenkasse
  • Vinzenzkrankenhaus

Informations- und Arbeitsmaterialien 

Das MRSA-PLUS-Netzwerk Hannover stellt Patienten und Fachleuten zahlreiche hilfreiche Materialien zur Verfügung, zum Beispiel:

  • MRSA-Informationsbroschüre für Patienten und Angehörige
  • Informationen und Formulare für Krankenhäuser, Pflegeheime und ambulante Einrichtungen (z.B. Empfehlungen, Sanierungsprotokolle, Überleitungsbögen und weitere)

Alle aktuellen Materialien finden Sie zum Herunterladen auf der Internet-Seite des MRSA-PLUS-Netzwerks Hannover unter Informationen zu MRSA.